Lauftreff Vynen
Scrollpfeil

Berlin Marathon / HM Premiere für Ralf

Zwar etwas nervös aber auch mit sehr viel Vorfreude wartet hier Ralf Nikolaus auf den Startschuss zu seiner Halbmarathon Premiere. Ausgesucht hatte er sich den sehr reizvollen HM von Düsseldorf nach Duisburg.

Die Anspannung war Ralf im Vorfeld seines ersten HM deutlich anzumerken. Eigentlich bestand dazu kein Anlass, denn trainiert hatte er bestimmt ausreichend, ebentuell sogar ein wenig zu viel. Allerdings geht dies vielen so - noch etwas weiter und auch schneller laufen als der Trainingsplan vorsieht, alles für das gute Gefühl.

Mit dem Viactiv HM hatte Ralf eine gute Wahl getroffen. Zum einen wegen der sehr guten Organisation, zum anderen aufgrund der attraktiven Streckenführung entlang des Rheins mit fast schon garantiertem Rückenwind. Wenn es überhaupt einen Wermutstropfen gibt, dann der kaum vorhandene Schatten auf der Strecke - und die Sonne meinte es auch bei dieser Veranstaltung sehr gut. Aber das störte Ralf kaum und so beendete er seinen ersten HM zwar abgekämpft aber mit strahlendem Gesichtsausdruck in 2:16:00. Auf dem Rückweg wurde dann schon der nächste HM anvisiert - der Vivawest im Mai.Ebenfalls unterwegs war Siggi. Er hatte auf dem letzten Drittel zu kämpfen und finishte in 2:35:55.

Die Vorfreude ist Ralf anzusehen

Drei Wochen vorher gingen Monika, Janine, Andre und Siggi beim Berlin Marathon an den Start. Auch hier tolles Wetter, vielleicht sogar ein wenig zu warm für Läufer. Allerdings sind dann die Zuschauer noch zahlreicher an der Strecke und wie immer herrschte eine ganz tolle Stimmung. Schon in den Vortagen wurde man im Flughafen Tempelhof auf der Marathon Messe (gleichzeitig Startnummer Ausgabe) auf das Großereignis eingestimmt. Ein herrliches Bild auch am Marathontag, wenn aus allen Richtungen die Teilnehmer mit ihren Kleiderbeuteln zum Startbereich gehen. Die meisten mit Vorfreude, aber auch dem gebührenden Resepekt vor den 42,195 km. Und dabei ist es vollkommen egal, ob man so wie Andre seinen ersten Marathon vor sich hat, oder ob man diese Erfahrung schon mehr als zehn Mal (Monika, Siggi) gemacht hat.

Janine lief zügig und war bereits nach 4:26:40 im Ziel. Monika und Andre absolvierten die Distanz gemeinsam und konnten sich nach 5:58:57 über einen erfolgreichen Berlin Marathon freuen. Siggi hatte mit Berlin noch von vor drei Jahren eine Rechnung offen, mit 6:15:08 konnte er diese aber nicht begleichen und profitierte fast schon davon, dass der Besenwagen bereits voll war smiley.

Inliner Start am Samstag - immer wieder fazinierend

Vielleicht für Statistik Freunde noch interessant: Den größten deutschen Marathon finishten 40.777 Starter. 112 davon schafften es unter 2:30 und insgesamt fast 1.700 unter 3:00 Stunden. Der letzte kam nach 7:40 ins Ziel und fast 1.400 Finisher benötigten über 6 Stunden (Nettozeit)